Passwort vergessen?

Mitglied werden
Menü

Hauptmenü

Aktivstes Mitglied
des Tages

ASTROLOGIE

 

➤ Mehr erfahren

Events & Aktionen

Mobile App

DATENSCHUTZ

Zertifizierter Datenschutzbeauftragter Thomas Csarman


SSL-Datensicherheit

  • Bavarian Treasures - Die Schätze Bayerns

  •  
  • Dresdenerstraße 15
  • 93073 Neutraubling
  • Deutschland
  •  
  • Telefon: 0170-4791686
  •  
  • E-Mail: Bavarian-treasures@mail.de
  •  
  • Kontakt: Holger Mandl
  •  
  • Mitgliedsnummer: 5277
  • Mitglied seit: 21. Oktober 2017

Der Blautopf - Die Süßwasserquelle

Ein Naturwunder im Altmühltal der besonderen Art.

Der Blautopf, glasklar und rein jedoch sehr eiskalt und erfrischend.

Aber bitte: schützt und erhaltet unsere Natur - wir haben nur diese eine!

Die Hölle - Das Höllbachtal

Das Höllbachtal befindet sich im Naturschutzgebiet Hölle, nähe der Ortschaft Brennberg, welche auch eine sehr schöne Burg (Burg Brennberg) besitzt.

Der Panoramaweg im Altmühltal

Am besten ist, wenn man in dem Ort Einthal parkt und in Richtung Wald auf der Hauptstraße geht, haltet Euch rechts und geht dann, vor dem letzten Haus den Weg ca. 100 Meter entlang.

Dort gelangt ihr zu einer Tafel, auf der die Klamm beschrieben und ausgeschildert ist.

Eines noch - gutes Schuhwerk ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Es erwarten Euch uralte Baumriesen, viele jahrzehnte alte Stufen, tiefe Höhlen, eine vielzahl an Tieren und Pflanzen und vieles mehr!

Das Römerkastell Abusina

Das Kastell "Abusina" bei Eining war ein römisches Militärlager, dessen Besatzung für Überwachungs- und Sicherungsaufgaben am Limes zuständig war. Die Reichsgrenze des römischen Reiches bildete dort die Donau.

Die Ruinen der Anlage befinden sich südlich von Eining.

Eining gehört zu dem Ort Neustadt an der Donau, Freistaat Bayern.

"Abusina" ist Bestandteil des zum UNESCO-Weltkulturerbe erhobenen Limes.

Das Kastell mit seinen Grundmauern, ist eines der wenigen vollständig freigelegten Wehranlagen an diesem Grenzabschnitt.